Gästehaus der Universität


Bauherr

Albert-Ludwig-Universität
v. d. Universitätsbauamt

Planungsbeginn

06/2001

Baubeginn

10/2001

Fertigstellung

03/2003

BGF

1.795 m²

BRI

5.725 m³

Liefmann-Haus Goethestraße 33 / 35, Freiburg

Umbau und Erweiterung der denkmalgeschützten Gründerzeit-Doppelvilla, mit charakteristischer Ziegelfassade, Erkern und Balkonen in der Goethestraße 33 / 35 im Stadtteil Wiehre. Das Gebäude aus dem Jahr 1898, befand sich bis zur Enteignung durch das NS-Regime in jüdischem Besitz der Familie Liefmann. In der Nachkriegszeit zog die französische Militärpolizei ein. Von 1949 – 2000 war das Haus als Polizeirevier in Landesbesitz und im Jahr 2000 wurde es von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gekauft und zum Gastdozentenhaus mit Konferenzräumen umgebaut ...