Stadtpfarrkirche St. Martin


Baumassnahmen

  • Neue Kapelle im Dachraum
  • Ausbau des Dachraumes mit Arbeits- Schlaf und Gästeräumen
  • Einbau von neuen Sanitärbereichen
  • Sanierung der Fassade zum Innenhof
  • Brandschutztechnische Ertüchtigung des Gesamtensembles

Die Entwurfsidee entsteht aus der Konstruktion und der städtebaulich exponierten Lage. Wohnraumzellen unter sichtbarem Gitterträgergeäst bis zur Dachmitte, ein Flur mit hinein gestellten Sanitärzellen bilden die neuen Räume. Das Raster der Gitterträgerlagen gibt den Grundriss vor. Die bestehenden Träger bleiben räumlich und optisch wirksam. Eine Schwierigkeit besteht darin das Gebäude statisch und Brandschutztechnisch zu ertüchtigen ohne den Raumeindruck zu zerstören.